Skip to main content

Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG-EN-SÜD

Wir freuen uns über Ihren Besuch und stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Kommen Sie doch mal Mittwochs oder Freitags auf eine Schachpartie in unser Vereinsheim.

Spielbetrieb: Freitag 19:00-00:00 Uhr Jugendspielbetrieb: Mittwoch von 17:00-19:00 Uhr (Training) & Freitag: 17:00-19:00 Uhr

Ort: Vereinsheim an der Rennbahn, Jesinghauserstr. 50, in 58332 Schwelm

Aktuelles

Verbandspokal ausgelost

Das Viertelfinale im Verbandspokal wurde ausgelost. Zum Glück gab es keine vereinsinterne Paarung. Unsere gloreichen Drei bekamen alle lösbare Aufgaben!

Hier geht es zum Viertelfinale:

Verbandsjugend EM: Yannick und Aik fahren zur NRW-Meisterschaft

Bei den heutigen Verbandsjugendmeisterschaften konnten sich Yannick und Aik für die NRW-Meisterschaften qualifizieren. ( Aik war zudem für NRW vorberechtigt)

Yannick folgt Aik wieder nach Kranenburg!

Es sollte keinen wundern, wenn bei Aik Arakelian und Yannick Diegel bereits Anfang Januar die 2. Woche der Osterferien mit einem dicken Rotstift im Kalender angekreuzt ist. Denn dann stehen bekanntlich die NRW -Jugendmeisterschaften in Kranenburg am Niederrhein an. Im Gleichschritt marschierten sie in den letzten Jahren bei den Bezirks- und Verbandsmeisterschaften durch die U 12 und U 14, um unseren Verein schließlich auf Landesebene bestens zu vertreten.

Aik besaß als NRW - Vize 2018 bereits einen Freiplatz für die kommende NRW – Meistermeisterschaft. Eine Teilnahme an den Verbandsmeisterschaften, die am letzten Wochenende in Herdecke ausgetragen wurden, hatte für Aik dennoch seinen Reiz. Ein weiterer Pokal soll ins Regal! Auch wenn er mit seinen spielerischen Leistungen nicht immer ganz zufrieden war, sicherte sich Aik mit 6,5 aus 7 Runden souverän die Trophäe. Lediglich gegen den Zweitplatzierten Alexander Poggemann aus Hemer gab er einen halben Punkt ab. In der Setzliste stand mit Linda Becker eine starke Spielerin aus Plettenberg auf Position 3, dicht gefolgt von Yannick. Aik und Linda hatten ihr NRW – Ticket bereits in der Tasche, so dass der Weg nach Kranenburg für Alexander und Yannick frei zu sein schien, da die übrigen Teilnehmer aufgrund ihrer Wertungszahlen kaum für einen der beiden Qualifikationsplätze in Betracht kamen. Aufgrund seines 2:0 – Starts musste Yannick in den nächsten Runden jedoch mit den drei Topgesetzten ins Kräftemessen, so dass er vor der letzten Runde lediglich auf Rang 6 lag. Nun hieß es für ihn: Nerven bewahren, selbst einen vollen Punkt einfahren und auf Schützenhilfe von Alexander und Aik hoffen. Und die kam erfreulicherweise! Mit 4,5 Punkten schob Yannick sich hinter Aik, Alexander und Linda auf den 4. Rang vor und buchte erneut das begehrte Ticket für die Osterferien.

Anton Lupor spielte als Jungjahrgang ebenfalls bei der U 14 mit und landete mit 3 Punkten im Mittelfeld. Im nächsten Jahr sollte er durchaus Chancen auf eine vordere Platzierung besitzen.

So teuer wie möglich verkaufte sich Sid – Connor Wischnewski bei der U 12. Sehr beachtlich, dass er nicht ohne etwas Zählbares das Turnier verließ, spielt er doch erst seit wenigen Monaten bei uns im Verein.

Norbert

Was bringt der Februar?.....

01.02.19 Vereinsmeisterschaft 1.Runde

02.02.19 Verbandseinzelmeisterschaften der Jugend

08.02.19 Vereinsmeisterschaft 2.Runde

09.02.19 Verbandseinzelblitz mit Norbert und Aik Teilnehmerliste / Ausschreibung

09.02.19 Bezirksklasse 5. Runde

09.02.19 Kreisklasse 4.Runde

10.02.19 Verbandsliga 6.Runde

11.02.19 Offene Stadtmeisterschaft/ 17. Bayer Open 4.Runde

16.02.19 Bezirksliga 5.Runde

22.02.19 Vereinsmeisterschaft 3.Runde

24.02.19 U20 Jugendliga West 5. Runde

 

 

 

4. Runde U20-Jugendliga West: Der erste Punkt

Das erste Remis erreichte unsere Jugendmannschaft beim 4-4 gegen den Brühler SK. Ergebnisse

Verbandspokal: Auch Aik erreicht die 2 Runde

Nach Maxim und Norbert, erreichte nun auch Aik die 2. Runde.  In einer sehenswerten Partie bezwang er am Samstag Thomas Windfuhr.

Die weiteren Ergebnisse und Auslosungen findet man hier

4.Runde Bezirksliga: Sieg und Niederlage

Zur 4. Runde der Bezirksliga, war heute K.Hagen II,  Gast der 2. Mannschaft. Nach einem schnellen 1-0 von mir, die Gegnerin konnte nicht antreten, und weiteren Siegen von Thomas Hoyer und Florian, sowie einem Remis von Dirk stand es schnell 3½-½. Dann folgen Mannschaftsdienlich weitere Remise von Andreas und Kurt und der Kampf war schon gelaufen. (4½-1½) Nur Thomas Heinzemann und Günter spielten noch. Leider war es dann Günter, der die ganze Partie etwas gedrückt stand und den vollen Punkt abgeben musste. (4½-2½) Thomas spielte allerdings eine klasse Partie und 1. Zug vor Matt gab sein Gegner auf. (5½-2½). Nach nun vier Auftaktsiegen werden nun die nächsten beiden Mannschaftskämpfe darüber entscheiden ob es nächste Saison wieder Verbandsklasse oder weiter Bezirksliga heißen wird.

Für die 3. Mannschaft, die ihr Heimspiel in Herdecke austrug, gab es leider eine 2½-5½ Niederlage. Dem kampflosen Sieg von Ronald und 3 beachtenswerten Remis von Yannik, Antony und Raphael, standen dann noch 4 Niederlagen zu Buche. Schon die nächste Runde, gegen TSV Hagen, wird zum Abstiegskampf.  4. Runde

Pokal 1.Runde

Es spielen:

Rüdiger   vs  Heinzemann                             0  :  1

Narek Nasoyan  vs    Bruchmann

Schröder vs Arakelian

 

Ein Freilos haben : Jonas und Yannick Diegel, Cross, Gemeinhardt und Schwenger.

Anmeldung zum Pokalturnier und Vereinsmeisterschaft

Hallo liebe Schachfreunde,

am Freitag beginnt das Pokalturnier, die Woche darauf die Vereinsmeisterschaft.

Hier noch einmal die Anmeldefristen und Spielmodi für die ersten Vereinsturniere in dieser noch recht jungen Saison:

Vereinspokal-Turnier:

  • Modus: 4 bis 5 Runden KO-System (abhängig von der Teilnehmerzahl)
  • Bedenkzeit: "Fischer kurz" (siehe unten)
              bei Remis werden im Anschluss mind. zwei Blitzpartien á 3min +2sec gespielt
  • Meldeschluss: bis 25.01., 18:45 Uhr; Anmeldungen vorab an mich oder zu diesem Zeitpunkt im Vereinsheim erscheinen.
              Gegen 19 Uhr lässt Ulli dann die Auslosung der ersten Runde durch einen Unparteiischen vornehmen
  • Turnierbeginn: anschließend
     

Vereinsmeisterschaft:

  • Modus: Vollrunden-Turnier: je nach Teilnehmerzahl 7 bis 9 Runden , ggf. in zwei Gruppen
  • Bedenkzeit: "Fischer kurz" (siehe unten)
  • Meldeschluss: spätestens bis 31.01. am besten direkt an mich, so dass ich, abhängig von der Teilnehmerzahl
              schon die Gruppeneinteilung vornehmen kann
  • Turnierbeginn: 01.02.

 

"Fischer kurz": wie auf der Versammlung beschlossen, werden wir die Vereinsturniere in dieser Saison mit dieser Bedenkzeitregelung austragen,

          d.h. 90 Minuten für 40 Züge, danach 30 Minuten zuzüglich einer Zeitgutschrift von 30 Sekunden pro Zug von Beginn an.
          Diesen Bedenkzeitmodus gibt es bei unseren Uhren unter der Programm-Nr. 19, so dass kein manuelles einstellen notwendig ist.

 

Vereinsblitz 1. Runde

Am vergangenen Freitag wurde zum ersten Mal bei uns ein Blitzturnier mit dem Inkrement-Modus 3min + 2sec ausgetragen, wie auf der Hauptversammlung beschlossen. Nicht jeder kam mit dieser Zeitregelung gleich gut zurecht, bedeutet sie doch im Prinzip eine Zeitreduzierung im Vergleich zum klassischen 5min, da nicht jede Partie 60 Züge dauert.

Durch den neuen Modus soll das Schach im Vordergrund stehen und nicht die Zeit, da das unfaire "über die Zeit heben" nicht mehr so einfach möglich ist. Auf der anderen Seite verliert das Blitzen den Spaßfaktor, den es ja auch gerade dadurch erhielt, weil man noch selbst in aussichtsloser Stellung (z.B. auch nur mit einem Bauern), aber geschicktes manövrieren, den spielstärkeren Gegner zur Verzweiflung bringen und evtl. auf Zeit gewinnen konnte.

Es wird sich im Verein zeigen, wie der neue Modus angenommen wird.

Aber hier erst mal zum Endstand und wer beim ersten Turnier im neuen Jahr am besten klar kam:

Blitzturnier 2019

Verbandsjugend MM U14/U16

Bei der Verbandsjugend-MM in der U14/U16 belegte unsere Truppe Platz 3. Überragend Aik, der an Brett 1 alle Partien gewann.

Nachtrag: In der U14 Wertung belegte unsere Truppe allerdings Platz 1 und hat sich damit für die NRW Vorrunde am 4. Mai in Dortmund qualifiziert.

Anton Lupor, Zino Cross, Aik Arakelian, Narek Nasoyan