Skip to main content

Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG-EN-SÜD

Wir freuen uns über Ihren Besuch und stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Kommen Sie doch mal Mittwochs oder Freitags auf eine Schachpartie in unser Vereinsheim.

Spielbetrieb: Freitag 19:00-00:00 Uhr Jugendspielbetrieb: Mittwoch von 17:00-19:00 Uhr (Training) & Freitag: 17:00-19:00 Uhr

Ort: Vereinsheim an der Rennbahn, Jesinghauserstr. 50, in 58332 Schwelm

Aktuelles

Ennepe auch im Fernschach aktiv

Einen Mannschaftskampf der besonderen Art bestreitet Ennepe derzeit: Im Fernschach!

Wie das Spiel verläuft und wer da spielt ist hier zu verfolgen.

Verbandsliga 7. Runde Remis gegen Iserlohn II

In der 7. Runde der Verbandsliga kam unsere 1. zu einem 4-4 gegen den Tabellnachbarn Iserlohn II. Ergebnisse

Viererpokal: Der Pott ist unser!

Im Bezirksviererpokal stand heute das Finale auf dem Spielplan: SG Ennepe - Menden, welches dann locker mit 3½-½ gewonnen wurde. Beide Mannschaften sind somit für den NRW-Pokal qualifiziert.

 

Vereinsmeisterschaft:

Am kommenden Freitag findet die vierte Runde der Vereinsmeisterschaft statt mit folgenden Paarungen in der Gruppe A und B:

 

Paarungsliste der 4. Runde

         Gruppe A                                        Gruppe B 
Czychon     -  Schwenger    0 : 1               Nasoyan, N. -  Gross        0 : 1
Hellwig     -  Ostra        0 : 1               Cross       -  Kohlhage     0 : 1 
Arakelian   -  Klümpen      1 : 0               Diegel, Y.  -  Beller       ½ : ½
Rüdiger     -  Richter      ½ : ½               Ollhoff     -  Flockenhaus  1 : 0 

 

NRW-Schulschach Landesfinale

  Für dieses Finale hat sich auch eine Mannschaft des Märkischen Gymnasiums qualifiziert. Am 8.März heißt es dann für Jonas, Yannick, Noah und Antony erfolgreich punkten und vieleicht reicht es ja um oben mitspielen zu können. Genug Klasse hat die Truppe ja.

Verbandspokal der 1. Finalist steht: Norbert Bruchmann

Im Halbfinale des Verbandspokals konnte Norbert  Walter Cordes bezwingen und erreichte so das Finale des Verbandpokals.

Mal schauen ob dies Maxim auch gelingt.

Termine im März

08.03.19 Vereinsmeisterschaft 4. Runde

10.03.19 Verbandsliga 7. Runde

11.03.19 Offene Stadtmeisterschaft/ 17. Bayer Open 6. Runde

15.-23.03.19 35. ChessOrg Schachfestival Bad Wörishofen mit Stefan Arndt und Norbert Bruchmann

16.03.19 Bezirksliga 6. Runde

22.03.19 Vereinsblitzmeisterschaft 2. Runde

25.03.19 Offene Stadtmeisterschaft/ 17. Bayer Open 7. Runde

29.03.19 Vereinsmeisterschaft 5. Runde

30.03.19 Bezirksklasse 6. Runde

30.03.19 Kreisklasse 5. Runde

31.03.19 U20 Jugendliga West 6. Runde

Offene Stadtmeisterschaft/ 17. Bayer Open 5.Runde

Mit einer 50% Ausbeute endete der 5. Spieltag für unser Trio beim Bayer-Open. Achim 4/5 mit Sieg, Norbert 4/5 mit remis und Maxim 3/5 holte sich ein vorzeitiges Osterei.

Runde 5, Tabelle und Auslosung 6. Runde (11.03.19)

Vereinspokal: Aik verteidigt erfolgreich den Titel

Im Pokalfinale 2018 standen (genauer: saßen) sich am vergangenen Freitag Aik und Axel gegenüber.
 
Begünstigt durch einen Fehlgriff von Axel in der Caro Kann Verteidigung schon in der Eröffnungsphase ließ sich Aik dann auch nicht mehr die Marmelade vom Brot nehmen und spielte die Partie sicher nach Hause.
So verbleibt der Pokal noch ein weiteres Jahr in seinen Händen.
 
Mit Aiks Sieg ist jetzt auch die Vereins-Spielsaison 2018 abgeschlossen.

NRW-Liga West: Da isser, der erste Sieg

In der 5. Runde der NRW-Jugendliga West gewann heute unsere Jugendmannschaft gegen Bochum 31 II mit 4-2 und hält sich alle Chancen offen für den Klassenerhalt.

Dadurch dass Aik  an Brett 2 die ersten Punkte kampflos einfuhr, standen die Zeichen günstig: Yannick zeigte seinem Kontrahenten an Brett 5 mit Schwarz Fehler in der Behandlung der Drachenvariante auf, gewann einen Turm und die Partie. In ausgeglichenen Stellungen kam es an den Brettern 1 und 3 zum Remis durch Maksim und Jonas, sodass auf Grund des Antrittspunktes  an Brett  2 der Mannschaftssieg gesichert war. Unser Gastspieler Dimitri verzettelte sich an Brett 4  und verlor, und in der längsten Partie setzte sich Antony an Brett 6 durch bedächtiges und konsequentes Spiel durch. Gemäß der Jugendwertung wurde es ein 14: 9 Erfolg.